Bodybliss für Menschen mit Bewegungseinschränkungen

Bei körperlichen Einschränkungen oder Behinderungen kann es besonders gut tun, den Körper nach und nach als eine Quelle des Wohlbefindens zu entdecken. Aktive, größere und kleinere Bewegungen, Spüren von Echos im Körper und Töne sowie Atemsequenzen helfen, Bewegungs- und Wahrnehmungsspektren zu erweitern.

Susanne Bell, selbst Rollstuhlfahrerin, ermutigt Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen, Bewegungen in neuen Positionen zu versuchen und Ungeahntes zu erspüren. Entscheidend ist das Erleben der Bewegungsqualität. Die Ausführung kann nach den Möglichkeiten der TeilnehmerInnen variieren.

So können Menschen mit Bewegungseinschränkungen gemeinsam mit nicht behinderten Teilnehmern üben und die wohltuenden Bodybliss-Erfahrungen machen.

- Bei Interesse am fortlaufenden Kurs kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

- Der Bewegungsraum des FGZ ist im Erdgeschoss, aber leider nicht barrierefrei. Mit Hilfestellung können die zwei Stufen je nach Behinderung überbrückt werden. Wir haben eine Klapprampe, herzlichen Dank dafür an die Sozialhelden! Die Toilette im Erdgeschoss ist sehr eng.

- Das Kooperationsprojekt Frau sein mit Behinderung von CeBeeF und pro familia Frankfurt am Main bietet in unregelmäßigen Abständen Workshops im barrierefreien Raum "Drehscheibe" (Fürstenbergerstraße 27, Frankfurt am Main) an.
Kontakt: CeBeeF e.V. Frankfurt, Tel. 069-970522-0, www.cebeef.com

- Einzelstunden oder Workshops auf Anfrage